Liebe grün-weiße Gefolgschaft,
auch wenn Sie es in der Überschrift schon lesen können, möchten wir Ihnen einen kurzen Bericht des vergangenen Sonntags nicht vorenthalten.

Reserve 1:2

Trotz des glorreichen Sieges gegen Athletik konnten unsere Herren der Zweiten Mannschaft leider keinen Sieg im Stadion des Hoppinger SV einfahren. Ein Unentschieden war mindestens drin – ein Sieg wäre auch nicht unverdient gewesen! Und so stand es nach 22 Minuten 1:0 für die SG, die 20 Minuten nach dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhten. Hoffnung machte kurz darauf nochmal der Treffer von Strauß (68. Minute) per Elfmeter, aber wirklich Beeindrucken von der anschließenden Offensive unserer Männer ließ sich die Heimmannschaft nicht. Wir stehen nun auf dem 7. Tabellenplatz mit 25 Punkten und einem fast ausgeglichenen Torverhältnis von 44:43 Toren. Damit ist unsere Offensive nach den drei Tabellenführenden Huisheim, Megesheim und Wechingen die beste, unsere Defensive jedoch ähnelt immer mehr den Defensivqualitäten von Schalke 04.

Erste 1:2

Schon auf der Fahrt nach Hoppingen hoffte man im Auto darauf, dass Starspieler Robert Strauß, der erst im Juni seine aktive Karriere beim 1. FC Heidenheim 1846 e. V. beendet hatte, mit seinen Ex-Kollegen ins Millerntor-Stadion gereist war. Dem war aber nicht so, als man ihn dann am Hoppinger Sportplatz erspähte. Unseren Fans war klar, dass ein solcher Spieler nicht nur den Unterschied machen kann, sondern auch alleine für ein ganzes Torfestival sorgen kann (s. Ergebnis Hoppingen – Athletik 16:0). Unsere Männer auf dem Platz hingegen hielten wirklich super dagegen und hatten ihn im Griff. Man schrieb die 26. Minute, als sich Keller den Ball kurz nach der Mittellinie nach einem Freistoß zurecht gelegt hatte und den Ball eigentlich mustergültig in den Strafraum flankte und einen Abnehmer suchte. Das runde Leder hingegen flog nicht auf irgendeine Melone eines Mitspielers, sondern direkt unter die Latte ins Tor. 1:0 also für unsere Männer! Es dauerte aber keine drei Minuten, bis Strauß den eiskalten Ausgleich markierte, als er unseren tapferen Torwart vernaschte. Man ging zwar mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause, wurde aber zwei Minuten nach Wiederanpfiff wieder eiskalt von den Gegnern überrascht, als diese durch ihren Spielertrainer mit 2:1 in Führung gingen. Aufgrund der vielen, hochkarätigen Chancen, die wir uns in der restlichen Zeit noch erspielten, wäre wieder mindestens ein Unentschieden gerecht gewesen. Schade! Am Freitag, den 9. Oktober, um 19:00 Uhr, gibt es übrigens schon das Rückspiel!

Wir freuen uns, am kommenden Sonntag, den 4. Oktober, den BC Huisheim in unserem Stadion begrüßen zu dürfen. Anpfiff für die Reserve ist 12:45 Uhr, für die Erste 15:00 Uhr. Wir freuen uns!

SCN/B ist man. SCN/B bleibt man. 💚💚💚