+++ Reserve verloren, Erste unentschieden, Derby steht vor der Tür +++

Reserve 2:4

Das Spiel in Mündling ging für unsere Reserve leider mit 2:4 verloren. Dabei ging man schon nach 7 Minuten durch unseren Merhawi Tsegay in Führung. Das Führungstor hat sich abgespielt, wie es in einigen Lehrbüchern zu finden ist: Dominik Weng schickte Dennis Borngräber durch einen Zuckerpass in den freien Raum und dieser wiederrum legte von links millimetergenau auf Tsegay quer, der nur noch einschieben musste. Manch einer schlug die Hände über dem Kopf zusammen, dass unser Merhawi auch endlich mal gegoalt hatte, wir wünschen ihm hier natürlich herzlichen Glückwunsch zum ersten Saisontor! Danach schepperte es insgesamt drei Mal durch den gleichen Spieler der Mündlinger und nach 51 Minuten stand es also 1:3 aus Sicht der Grün-Weißen. Dennis Borngräber konnte 20 Minuten noch auf 2:3 verkürzen (in der Tat auch ein schöner Treffer. Anscheinend liegt im das rechte obere Kreuzeck). Eine viertel Stunde vor Ende dann noch die Entscheidung der Mündlinger zum 2:4-Endstand.
Die Offensive unserer Reserven kann sich wirklich sehen lassen: 40 Tore in 20 Spielen schließen auf durchschnittlich 2 Tore in einem Spiel. Dagegen ist die Defensive alles andere als beneidenswert: 63 Gegentore bedeuten, dass unser Keeper durchschnittlich circa dreimal in einem Spiel den Ball aus dem Netz holen muss.

Erste 1:1

Nachdem unsere Zweite also zwar hart gekämpft, aber leider keine Punkte einfahren konnte, war man ganz gespannt auf das Spiel unserer Ersten im Anschluss. Es traf nämlich der Fünfte (FSG) und der Vierte (SCN/B) aufeinander. Unter Heimspielatmosphäre kämpften also unsere Jungs der Ersten um weitere 3 Punkte. Dabei gehörte die erste Hälfte komplett uns. Die Mündlinger kamen kaum zu Chancen und so köpfte unser Daniel Agyemang nach 30 Minuten ins Tor der Heimmannschaft. Im wahrsten Sinne des Wortes legte er ein Osterei in den linken oberen Winkel der Gastgeber. Eine schöne Hereingabe verwertete er dermaßen zielgenau, dass man den Ball erst wieder aus dem Kreuzeck ziehen musste. Leider verpassten wir es, nochmal vor der Pause nachzulegen. Unser Keeper Philip „Katze“ Rebbe hatte sogar die Chance in der zweiten Halbzeit auf 2:0 zu erhöhen, indem er einen Abschlag auf das gegnerischen Tor zielte, aber seinen Schuss leider nur knapp über die Latte setzte. Und so glichen die Mündlinger in der 60. Minute aus. Am Ende hatten beide Mannschaften noch ihre Möglichkeiten, ein Siegtreffer ließen aber beide Mannschaften nicht mehr zu. Wir bleiben also mit 38 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz hinter der Eintracht T.R.B. (42 Punkte, 3. Platz) und dem FSV Buchdorf (43 Punkte, 2. Platz)

Am kommenden Sonntag treffen wir auf den Sportclub aus Wallerstein, sicher einer der Höhepunkte der Saison. Wir haben da aus dem Hinspiel (0:2 und 1:2) noch was gut zu machen.

SCN/B ist unser Leben,
SCN/B wird es immer geben.
SCN/B, unsere Treue,
SCN/B, ein Leben ohne Reue!

💚🔥💥📣✌