Werte Leserschaft,
verehrte Auswärtsfahrer unseres Sportclubs,
ehrenwerte Sektion Seitenrand,

der große SCN/B durfte endlich wieder ein Punktspiel vor Publikum bestreiten. Gegner war kein geringerer als der SC Athletik Nördlingen Herren & Reserve – ein Derby also direkt zum Re-Start! Ein heißer Kampf wurde es nicht nur wegen des Wetters. Auch auf dem Feld lieferte man sich wie zur Schlacht bei Nördlingen im Jahre 1634 bitter geführte Zweikämpfe.

Reserve 6:3

Getreu dem Motto „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat im Derby nichts verloren!“ betraten um Punkt 12:45 Uhr beide Reserve-Teams den Platz hinter der Turnhalle in der Augsburger Straße. Das Breitengwand-Abwehrbollwerk sollte eigentlich jeden tiefen Pass schon im Keim ersticken, jedoch war es der SCA, der schon in den ersten Minuten mit 1:0 in Führung ging. Man ließ die Schädel nicht hängen und belohnte sich wenig später, indem Camara durch einen satten Schuss ein Unentschieden wiederherstellte. Sehenswert war wieder wenig später der Treffer von Weick, indem er den Torhüter locker flockig aus der Hüfte überchippte, bevor die Athleten durch einen Elfmeter wieder den 2:2-Ausgleich markierten. Noch in der ersten Halbzeit ereignete sich fast ein kleines Fußballmärchen im Straßraum des SCA: F. Faaß, der zwar ein Ur-Nähermemminger ist, jedoch die letzten (gefühlt 100) Jahre seine Schuhe für einen Fußballverein im nicht weit entfernten BaWü geschnürt hatte und jetzt endlich zu uns zurückgekehrt ist, fegte das Leder mit einem satten Schuss in die Maschen des Gegners und hatte Glück, den Torwart nicht direkt mit ins Tor zu befördern. Das Tor wurde jedoch aberkannt, da der Unparteiische ein vorheriges Foul im Strafraum gepfiffen hat und leider nicht den Vorteil laufen gelassen hatte. Den Elfmeter verwandelte D. Strauß souverän zur 3:2-Halbzeitführung. Nach der Pause erhöhte der SCN/B durch A-Jugend-Spieler Eger mit zwei sehenswerten Toren und einem Kuller-Eigentor vom SCA auf 6:3.

Alles in allem bedeutet dieser Sieg also wieder drei Punkte mehr in der Reserve-Tabelle. Wir stehen nun auf Platz 6 (von 13) mit sportlichen 25 Punkten. Klasse! Weida, SCN/B!

Erste 2:0

Nachdem also das Ergebnis des Reserve-Derbysiegs in die Ohren der Ersten Mannschaft übertragen wurde, waren auch jene Spieler noch motivierter, gegen den Stadtrivalen alles zu investieren, was ihnen zur Verfügung stand. Während also nun die Zuschauerschaft am Seitenrand jeden Schweißtropfen im Gesicht spürte und vergebens einen Schattenplatz aufsuchte, legte Sikorski mit einem feinen Schuss ins lange Eck mit 1:0 vor. Es war ein eher ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften nur wenig aussichtsreiche Torchancen kreierten. Als Mitte der zweiten Hälfte der SCA offensichtlich mehr Druck ausübte, nutzte Kießling in der 77. Minute die Chance zum 2:0-Endstand, als der gegnerischen Torwart ihm den Ball ganz freundlich in die Füße spielte. Zwar glaubte nicht jeder grün-weiße Zuschauer daran, dass Kießling den Ball wirklich ins leere Tor befördern könnte, aber er überraschte wieder einmal jeden SCN/B-Fan mit seinem Können 😊

Dieser Sieg war ein ganz wichtiger: Wir haben jetzt einen Tabellenplatz gut gemacht und klettern auf Platz 12 (von 14) mit 12 Punkten. Uns im Nacken sitzt die SG Großsorheim / Hoppingen mit 10 Punkten.

Unser Sportclub wird niemals untergehen 💚